Weidenkränze und Weihnachtsgestecke vom Staudenhof Augenweide

Weidenkränze und Weihnachtsgestecke

Weidenkränze und Weihnachtsgestecke

Wer nicht selbst basteln will oder kann, aber trotzdem gern ein weihnachtliches Gesteck haben möchte, das nicht von der Stange ist, kann an diesem Wochenende im Staudenhof Augenweide in  Mamerow bei Teterow eins erwerben. Mit dem Staudenhof hat Jutta Brandt ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Im Sommer bietet sie ein großes Sortiment von selbstgezogenen Stauden an. Besucher können bei ihr nicht nur kaufen, sondern sich in ihrem Garten auch Anregungen für die eigene Gartengestaltung holen oder einfach auf einer Bank die Atmosphäre genießen.

Im Frühjahr gibt es hier wieder Stauden

Im Frühjahr gibt es hier wieder Stauden

Jetzt macht der Staudenhof allerdings Winterpause. Nur am 26. und 27. November, 11 – 16 Uhr ist geöffnet, wenn Jutta Brandt ihre Weihnachtsgestecke anbietet. Sie verwendet dafür vorwiegend Materialien, die sie in ihrem Garten findet, jedes Stück ist ein Unikat. Überhaupt gibt es nichts, was hier nicht irgendwie noch Verwendung findet. Fundstücke wie Hufeisen, rostige Steigbügel oder Tonscherben landen nicht auf  dem Müll sondern beispielsweise auf dem Schuppendach. Das Wetter ist ungemütlich heute.  Nach einem Rundgang wärme ich mich bei Kuchen und Glühwein auf. Eine Nachbarin bietet sehr empfehlenswertes Mecklenburger Lavendelgelee an.

Stilleben mit Hufeisen und Steigbügel auf dem Schuppendach

Stilleben mit Hufeisen und Steigbügel auf dem Schuppendach

Wer es an diesem Wochenende nicht schafft, kann Jutta Brandt am 10. und 11. Dezember, jeweils 10 – 18 Uhr, auch auf dem Adventsmarkt im Kloster Rühn bei Bützow antreffen.

Weitere Informationen:
www.staudenhof-augenweide.de
www.klosterverein-ruehn.de

Lageplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.