Meditation auf Schloss Sommerswalde

Schloss Sommerswalde im Winter(Fotograf: Reinhard Engelke)

Schloss Sommerswalde im Winter(Foto: Reinhard Engelke)

Im bittersten Winter bei minus 18 Grad musste man sich auch in einem alten Schloss  warm anziehen.

Doch die Bewohner und Gäste auf Schloss Sommerswalde bei Berlin focht das nicht an. Sie strahlten von innen eine große Wärme aus. Vielleicht, weil sie sich täglich sehr intensiv ihrem Inneren zuwenden,  in der Meditation versinken nach den Lehren ihres geistigen Vorbildes.

Umso entspannter sind sie nun im Frühjahr, wenn die Sonne ihre Kraft voll entwickeln kann.

Schloss Sommerswalde bei Schwante nördlich von Berlin ist seit 2006 im Besitz der Neuen Kadampa-Tradition – International Kadampa Buddhist Union. Sehr sorgfältig wurde es in den letzten Jahren restauriert und zu einem Meditationszentrum ausgebaut, in dem Mönche arbeiten und leben, aber auch Vorträge und Seminare stattfinden.

Tempel (Foto: Reinhard Engelke

Tempel (Foto: Reinhard Engelke)

Gäste sind jederzeit willkommen im ehemals hochherrschaftlichen Herrenhaus, das der Leutnant a.D. Friedrich August Richard Sommer 1888-1891 durch die Berliner Architekten Hans Abesser und Jürgen Kröger bauen ließ. In Erinnerung an seinen Vater, den Berliner Zimmermeister und Stadtrat Carl August Heinrich Sommer (1801–1873), entstand der Stall als eine Nachbildung des Roten Rathauses.

Meditation (Foto: Reinhard Engelke)

Meditation (Foto: Reinhard Engelke)

 

 

 

 

Es gibt ein kleines Café und mit telefonischer Anmeldung sind auch Touren möglich.

Hinweise zu Veranstaltungen unter der Seite des http://germany.buddhist-temples.org/

 

 

Eine Antwort zu Meditation auf Schloss Sommerswalde

  1. Finde ich eine ganz ideale Neuzwecksverwandlung für ein altes Schloss! Heutzutage werden solche Gelegenheiten wohl immer heutiger gebraucht und gesucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>